Reiseapotheke für mobile Hunde

Reiseapotheke für mobile Hunde

Vom 10. bis 17. Januar 2019 waren wir samt Wohnmobil und unserer beiden Hunde Fritzchen und Filou auf der CMT19 in Stuttgart. Wir Zweibeiner durften dort das Privileg genießen, als Blogger mit dem Traumfährten-Blog akkreditiert zu sein. Mit dem Presseausweis am langen Bändel durften wir uns alles aus nächster Nähe und ganz ausführlich anschauen, an Pressekonferenzen teilnehmen sowie die Aussteller mit Fragen löchern. Was uns mit vielen neuen Erfahrungen und Erkenntnissen ausgestattet hat. Die für mich wichtigste Erkenntnis war ganz profan: Himmel, bin ich froh, dass ich vor Abfahrt eine aktuelle Reiseapotheke nicht nur für uns, sondern vor allem für unsere Hunde zusammengestellt habe! Sozusagen eine Reiseapotheke für mobile Hunde!

Reiseapotheke für mobile Hunde
Filou am Strand Honfleur

Wohnmobilurlaub schützt vor Krankheit nicht

Denn, Zack! Bum! Bang!, es kam, wie es bei Reisen so oft nach dem Gesetz irgendwelcher übellauniger Reisegötter kommen muss. Gleich am ersten vollen Messetag, also am Fachbesuchertag am Freitag, kratzte sich Fritzchen, unser aus Spanien adoptierter Shi Tzu Rüde, mit Hingabe und Ausdauer am Ohr. Ein Überbleibsel oder Wiederaufflammen der Ohrentzündung, mit der er schon kurz nach Weihnachten zu kämpfen hatte. Shi Tzu haben enganliegende Schlappohren, die Probleme machen können. Bei Fritzchen kommt eine atopische Dermatitis hinzu, die bei akuten Entzündungsschüben die Ohren ebenfalls in Mitleidenschaft zieht. Zum Glück waren die vom Tierarzt verordneten Ohrentropfen dabei und die Sache schon am übernächsten Tag abgehakt. Eine gerötete Stelle am Rücken habe ich mit kolloidalem Silber und Zink-Lebertran-Salbe behandelt. Hätte sich der Juckreiz aufgrund der Dermatitis wieder eingestellt, wären noch ein spezielles Shampoo und eine cortisonhaltige Salbe mit an Bord gewesen.

Wenn es den einen trifft, trifft es früher oder später auch den anderen

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt? Im Prinzip schon. Bis auf die Tatsache, dass Filou, unser zweiter adoptierter Spanier, am ersten Messewochenende auf irgendetwas (ungewohnte Umgebung, Stress, Virus?) mit Durchfall reagierte. Zu Hause hätte ich es erst einmal mit Diät und einem homöopathischen Mittel versucht. Man muss ja nicht immer gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen. Auf der Messe, wo ich von morgens 9 h bis nachmittags unterwegs war und mittags nur kurz ins Wohnmobil zurückgekehrt bin, um die Hunde zu füttern und einen kurzen Spaziergang mit ihnen zu machen (längerer Auslauf fand abends statt), war das keine Option. Da habe ich gleich nach den vom Tierarzt mitgegebenen Tabletten gegriffen, die ich auf allen Reisen, bei denen die Hunde mich begleiten, dabeihabe. Nach zwei Tagen war der Spuk bei Hund Nr. 1 vorbei, fing bei Hund Nr. 2 allerdings prompt an. Was den Verdacht auf einen Virus erhärtete. Auch hier halfen die Magen-Darm-Tabletten zuverlässig. Außerdem habe ich neben dem normalen Hundefutter immer magenschonende Flockennahrung zum Anrühren, Hüttenkäse sowie ein paar Gläschen Babynahrung als Vorrat mit dabei. So sind wir trotz aller Hundewehwechen dank der Reiseapotheke für mobile Hunde gut über die Messezeit gekommen.

Reiseapotheke für mobile Hunde
Fritzchen am Strand von Pen Bé

Aber natürlich kann selbst in den schönsten Urlaubswochen des Jahres mehr in Sachen Hundeunwohl passieren, als eine kleine Magen-Darm-Verstimmung. Deshalb fahren wir nie unvorbereitet los, sondern ich checke und ergänze meine Hundereiseapotheke ebenso akribisch wie die für uns Menschen. Was habe ich immer mit dabei?

Was gehört in die Reiseapotheke für mobile Hunde?

Verbandsmaterial wie Tupfer, Kompressen, Binden etc. sowie Schere, Pinzette sind in der „normalen“ Hausapotheke mit dabei und können für Zwei- wie Vierbeiner verwendet werden.

Reiseapotheke für mobile Hunde

Darüber hinaus nehme ich speziell für die Hunde mit:

  • ein Wundantiseptikum
  • elastische, selbstklebende Binde zum Fixieren von Verbänden
  • milde Euphrasia-Augentropfen (kann von Mensch und Tier verwendet werden)
  • milder Ohrenreiniger
  • ein kleines Fläschchen Ballistol Animal Öl (Insektenstiche, Juckreiz)
  • ein kleines Fläschchen kollodiales Silber
  • Spray für gereizte, juckende Haut
  • cortisonhaltige Salbe (falls Dermatitis schlimmer wird oder Hotspots entstehen)
  • Zinksalbe oder andere Hautsalbe
  • Traumeel ad us.vet bei Verstauchungen, Prellungen etc.
  • Schmerzmittel (vom Tierarzt mitgegeben)
  • Mittel gegen anhaltendes Erbrechen und Durchfallerkrankungen (vom Tierarzt mitgegeben)
  • Ohrentropfen für Ohrenentzündung (vom Tierarzt mitgegeben)
  • Wurmkur (bei überraschendem Befall)
  • Tabletten gegen akuten Flohbefall (z.B. Comfortis)
  • Tabletten gegen Reisekrankheit auf der Schwedenfähre (allerdings noch nie benötigt)
  • pflanzlicher milder Schleimlöser
  • Zeckenzange
  • Fieberthermometer
  • Rescuetropfen (die ich meist eher benötige als die Hunde ….)

Hinzu kommen die Medikamente, die die Hunde als Dauermedikation bekommen, zum Beispiel wegen Herzinsuffizienz.

Vor jeder längeren Wohnmobilreise checke ich vorher durch, ob noch alles in Genüge vorhanden ist oder ob ich etwas erneuern beziehungsweise ergänzen muss, wobei mir mein Tierarzt mit Rat und Tat zur Seite steht.

Vorherige regelmäßige Zecken- und Flohprophylaxe sowie Entwurmung muss hier eigentlich nicht erwähnt werden. Impfungen sind natürlich auch immer dem Impfplan entsprechend auf dem neuesten Stand.

In der Besteckschublade unseres Wohnmobils kullern eine kleine und eine große Einwegspritze ohne Nadel herum. Sie erleichtern die orale Medikamenteneingabe, sollte das Wundermittel Leberwurst einmal versagen oder wegen einer Magen-Darm-Erkrankung nicht angesagt sein.

Und sonst noch? Telefonnummer des Tierarztes nicht vergessen

Mit dieser Reiseapotheke für mobile Hunde hoffe ich, für die wesentlichen Unpässlichkeiten unserer Vierbeiner gewappnet zu sein. Die Telefonnummer des heimischen Tierarztes im Wohnmobil parat liegen oder auf dem Handy gespeichert zu haben, kann ebenfalls nicht schaden. Ich habe leider schon eine Situation in Nordfrankreich erlebt, wo die kleine, schlecht ausgestattete Tierklinik vor Ort (mit einem Brechdurchfall) total überfordert war, Filou auf das verabreichte penicillinhaltige Medikament allergisch reagierte und die Tierklinik fest und steif behauptete, das würde sich von selbst wieder geben. Da ist mir dann der Kragen geplatzt und ich habe noch im Behandlungsraum unseren Tierarzt in Wald-Michelbach angerufen, der dem Kollegen in Nordfrankreich mittels meiner Übersetzung mitgeteilt hat, was zu tun war. Binnen zwei Stunden war das grotesk angeschwollene Gesicht meines Hundes wieder auf das normale Maß zurückgeschrumpft und über Nacht machte sich der Durchfall vom Acker. Es schadet also nie, ein bisschen Hilfe noch in der Hinterhand zu wissen!

Reiseapotheke für mobile Hunde
2 Spanier in Schweden – Torsö

Ich wünsche Euch und Euren Vierbeiner schöne und fröhliche gemeinsame Reisen. Bleibt gesund!

Dieser Bericht spiegelt meine Meinung und meine Erfahrungen wider. Aus rechtlichen Gründen muss ich jedoch folgenden Hinweis hinzufügen: ~Werbung durch Empfehlung ohne Auftrag/Bezahlung.~


Lust zu teilen?

Ein Gedanke zu „Reiseapotheke für mobile Hunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.