Campingmesse CMT – Lohnt sich ein Besuch?

Campingmesse CMT – Lohnt sich ein Besuch?

Lust zu teilen?

Derzeit hat die Campingmesse CMT in Stuttgart, die weltweit größte Publikumsmesse für Camping, Tourismus und Freizeit noch bis Sonntag, den 21. Januar  ihre Tore geöffnet. Die CMT ist seit inzwischen 50 Jahren ein Publikumsmagnet, der Interessierte aus ganz Deutschland und aller Herren Länder anzieht. Allerdings geht so ein Messebesuch mit den Kosten für die Eintrittskarten, der Anfahrt, Parkgebühr, der Verpflegung und vielleicht noch einer Übernachtung vor Ort schnell ins Geld, sodass die Frage berechtigt ist, ob sich ein Besuch der  Campingmesse CMT in Stuttgart überhaupt lohnt.

Wir waren am Montag auf der CMT  und haben, ehrlich gesagt, jeden Moment genossen.

Dethleffs ALPA Campingmesse CMT in Stuttgart 2018

Deshalb jetzt meine Top Five Argumente, warum Ihr Euch noch schnell zur CMT aufmachen solltet:

1.) Die CMT ist traditionell die erste Campingmesse des Jahres, auf der alle namhaften Hersteller vertreten sind und ihre neuen Produkte, vom Wohnmobil bis zum Dachzelt vorstellen.

Vom im August in Düsseldorf staffindenden Caravan Salon einmal abgesehen, gibt es keine andere Messe in Deutschland, auf der man sich derart umfassend in Sachen Camping informieren, vergleichen und sich persönliche Eindrücke verschaffen kann.

2.) Die Hersteller locken mit attraktiven Sondermodellen und Messerabatten.

3.) Papier und Prospekte sind zwar geduldig, aber es geht doch nichts über ein echtes Probefühlen, Probesitzen und Probeliegen (aber bitte Schuhe vorher ausziehen!) in dem Wohnmobil oder Wohnwagen, auf den man ein Auge geworfen hat.

4.) Die Messe Stuttgart gehört, was die Räumlichkeiten und die Ausstattung betrifft, zu den modernsten Messestätten in Deutschland. Die gediegene und unter der Woche doch noch entspannte Atmosphäre macht Spaß und lädt zum ausgiebigen Bummeln ein.

5.) Auf der CMT Stuttgart kann man sich gleichzeitig Informationen über die Reiseart und die Reiseziele besorgen. Denn neben den Ausstellungshallen für Wohnmobile und Caravans gibt es noch einen gigantischen nationalen wie internationalen Touristikbereich, in dem man sich informieren, inspirieren und überraschen lassen kann.

Aufsatzkabine light Campingmesse CMT 2018 in Stuttgart

Trotz aller Messeeuphorie noch eine paar Warnungen zum Wohnmobil- oder Wohnwagenkauf auf der Messe:

1.) Auch wenn das Angebot noch so verlockend erscheint – bitte keine Spontankäufe! Die Anschaffung eines Campingfahrzeuges sollte vorher gut überlegt und durchgerechnet werden, damit man später lange Jahre Freude an dem Fahrzeug hat.

2.) Macht vor dem Messebesuch am besten Eure „Hausaufgaben“, d.h.  informiert Euch gut über das Fahrzeug oder die Fahrzeugart, die Ihr kaufen möchtet. Am besten ist es, wenn Ihr Euch zuhause  einen Anforderungskatalog für Euer Wunschmobil aufschreibt.

3.) Nutzt die Gelegenheit und fragt, wenn Ihr nicht sicher seid, dem Standpersonal Löcher in den Bauch. Um auf Eure Fragen zu einem bestimmten Fahrzeug einzugehen, sind sie schließlich dort.

4.) Lasst Euch nicht hetzen, nicht blenden oder anders unter Druck setzen. Vereinbarungen sollten immer schriftlich festgehalten werden.

5.) Denkt, falls Ihr auf der Messe doch einen Kaufvertrag unterschreiben solltet, auch an die Zeit danach. Für Garantieansprüche und Mängelbeseitigung solltet Ihr einen Händler nahe des eigenen Wohnsitzes wählen.

Jeep mit Dachzelt Campingmesse CMT in Stuttgart 2018

Manchmal ist Geduld die beste Alternative:

Manchmal lohnt es sich vor dem Kauf auch, die Nerven bzw. Geduld zu bewahren. Als wir vor genau 2 Jahren beschlossen,  unser Traummobil, den Dethleffs ALPA A 6820-2 zu kaufen, haben wir uns auf der CMT ausgiebig informiert und uns ein Angebot machen lassen. Allerdings kam dieses (wenn auch sehr gutes) Angebot von einem Händler in Bayern, der ca. 350 km vom Odenwald entfernt ansässig ist. Außerdem hätten wir bei besagtem Händler ein gutes halbes Jahr auf unseren ALPA warten müssen. Deshalb habe ich am nächsten Tag bei den Händlern in unserer Region geschaut, ob einer von denen noch unser Wunschmobil auf dem Hof stehen hatte. Und wurde prompt fündig! Da der Händler nach zähem Verhandeln schließlich auf den Messepreis einstieg, haben wir dort gekauft.

Dethleff Grand ALPA Rundumsitzgruppe Campingmesse CMT 2018

Noch zwei Tipps zum Schluss:

1.) Wählt beim Parken das günstigere Pauschalticket 9 € für 9 h. Wichtig, Ihr müsst das Ticket im Voraus, gleich nach der Einfahrt am Kassenautomaten lösen.

2.) Wenn Ihr noch nicht wisst, ob eher ein Wohnwagen oder Wohnmobil das richtige Campingfahrzeug für Euch ist, dann könnt Ihr Euch in meiner Gegenüberstellung  Wohnwagen oder Wohnmobil noch schlau machen.

Hundezelt Campingmesse CMT in Stuttgart 2018

Nun wünsche ich allen Schnellentschlossenen noch viel Spaß auf der Campingmesse CMT in Stuttgart.

Bis bald, Eure

Heike

Dieser Bericht spiegelt meine Meinung und meiner Erfahrungen wider. Aus rechtlichen Gründen muss ich jedoch folgenden Hinweis hinzufügen: ~Werbung durch Empfehlung ohne Auftrag/Bezahlung.~

Lust zu teilen?

2 Gedanken zu „Campingmesse CMT – Lohnt sich ein Besuch?

  1. Liebe Katja,
    Haben wir uns gerade auf dem Caravan Salon in Düsseldorf verpasst? Wir waren eine gute Woche auf P1.
    Lieben Dank für deinen Kommentar. Ja, du hast recht, Vorbereitung ist gerade beim Womo-Kauf die „halbe Miete“. Sich von der Begeisterung mitreißen zu lassen und für viele Tausend Euro einen Kaufvertrag für ein Womo zu unterschreiben, was dann vielleicht doch nicht zu einem passt, ist einerseits traurig, andererseits kann es auch ein finanzielles Fiasko werden. Denn selbst noch fast neue Fahrzeuge büßen in den ersten Monaten an Wert gewaltig ein. Wenn dann noch eine Finanzierung notwendig war, legt man doppelt drauf.
    Deshalb hat es uns beim Caravan Salon große Freude gemacht, zwischen Terminen immer mal wieder am Dethleffs Stand vorbeizuschauen und mit Alpa Interessenten zu sprechen. Nicht, weil wir finanziell davon einen Vorteil hätten, sondern um sich auszutauschen. Nicht nur mit „alten Hasen“, sondern auch mit Neueinsteigern, die so ein Fahrzeug oft mit ganz anderen, d.h. für uns interessanten Augen sehen. Nebenbei haben wir noch tolle Tipps für Schottland bekommen! Messen sollten auch immer als Begegnungsstätten zwischen gleich Interessierten und nicht nur als reine Verkaufsveranstaltungen gesehen werden. Die Stimmung auf P 1 war trotz der über den Stellplatz hinweg donnernden Flugzeuge toll. Vor allem abends, wenn die meisten vor ihren Fahrzeugen saßen und man beim Gassigehen mit dem einen oder anderen einen netten Plausch halten konnte.
    Ich werde in den nächsten Tagen mal in Hin-Fahren schmökern, bin leider vorher noch nicht auf deinen Blog gestoßen. Aber schon beim 1. Durchklicken bekomme ich Lust, mehr zu lesen. Vor allem über eure Erlebnisse in Frankreich, meinem Lieblingsreiseland.
    Räumlich sind wir gar nicht so weit auseinander …. wir wohnen in einem beschaulichen Dörfchen im Odenwald.
    Liebe Grüße.
    Heike

  2. Liebe Heike,
    danke für Deinen Artikel zur CMT, es war eine tolle Messe. Gerade schaue ich (nachdem mein Artikel zum Caravan Salon erschienen ist, den ich Dir gerne unten verlinke), was im Netz zum Thema Wohnmobil auf der Messe kaufen zu finden ist und bin dabei auch auf Deinen Beitrag gestossen.
    Zu oft habe ich leider in der letzten Zeit von Menschen gehört, die auf der Messe schlechte Erfahrungen gemacht haben, und da sind diese Hinweise immer wieder wichtig.
    Nach der gründlichen Vorbereitung im Vorfeld, finde ich vor allem den Austausch mit anderen Campern so wertvoll. Man steht gemeinsam vor einem Fahrzeug oder ist drinnen und tauscht sich miteinander über Vor- und Nachteile aus. Dabei habe ich schon tolle Leute kennen und viel Neues gelernt. Beim Kauf unserer Fahrzeuge spielte auch immer ein Stück Bauchgefühl mit, und da ist die Messe ein idealer Ort zum Schauen, Fühlen und Begreifen, wenn man sich trotz des Trubels die nötige Zeit dafür lässt. Den Hinweis auf den Händler in der Region werde ich in meinen Beitrag noch aufnehmen, das ist wirklich hilfreich.
    Jetzt will ich mal weiter auf Deinem Blog stöbern, bin neugierig geworden. Liebe Grüße Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.